Viele Hobbygärtner sind auf der Suche nach einer Alternative zu klassischer Weihnachtsdeko für Ihre Gartengestaltung, da bunt blinkende Lichterketten und Lametta aus Plastik dem Garten jegliche Natürlichkeit nehmen. Stattdessen lässt sich ein Naturgarten viel stimmungsvoller mit natürlichen Dekomaterialien weihnachtlich in Szene setzen, sodass stolze Besitzer eines Naturgartens auf nichts verzichten müssen. Wir zeigen, wie Sie mit einfachen Mitteln und wenigen Handgriffen festliche Stimmung in Ihren Garten zaubern.

Ohne Strom geht’s auch: Kerzen bringen Licht ins Dunkle

Der Winter ist als dunkle Jahreszeit bekannt, doch auch wenn Sie bewusst auch elektrische Lichterketten verzichten möchten, können Sie mit Kerzen stimmungsvolle Akzente in Ihrem Naturgarten setzen. Sie benötigen lediglich:
· Schraubverschlussgläser in verschiedenen Formen und Größen
· Paketschnur
· Teelichter

Weihnachtsdekoration im Naturgarten

Knoten Sie die Paketschnur um das Schraubgewinde des Glases und schaffen Sie Aufhängekordeln in verschiedenen Längen.

Anschließend geben Sie in jedes Glas ein Teelicht und hängen die kleinen Windlichter im Garten auf.

Setzen Sie beispielsweise Ihren dekorativen Holzzaun gekonnt in Szene, indem Sie an den einzelnen Zaunlatten in gewissen Abständen Windlichter aufhängen.

Durch die verschiedenen Längen der Aufhänger schaffen Sie ein schönes, abwechslungsreiches Gesamtbild. Ebenso können Sie Ihren Lieblingsbaum hübsch schmücken, indem Sie einzelne Hängelichter in den Zweigen positionieren. Der helle Schein der Teelichter verleiht dem Baum eine ganz besondere Atmosphäre.

Natürliche Weihnachtsdekoration: Sterne aus Zweigen binden

Sie haben noch ein paar Zweige vom letzten Baumschnitt übrig oder in Ihrem Garten finden sich Weidenruten? Perfekt, denn dann brauchen Sie unter Umständen nur noch ein bisschen Draht und schon haben Sie alle Materialien zusammen, um wunderschöne Weihnachtssterne zu binden. Die Grundform des Sterns besteht aus zwei Dreiecken, die falsch herum aufeinandergelegt werden und so einen sechseckigen Stern ergeben. Sie benötigen mindestens sechs gleich lange Stöcke, mit einer Länge zwischen 50 und 100 Zentimetern je nach gewünschter Größe des Sterns.

Wenn alle Zweige auf die richtige Länge gebracht sind, binden Sie aus jeweils drei Zweigen ein Dreieck. Anschließend werden beide Dreiecke in Sternform miteinander verbunden. Nach dem selben Prinzip können Sie auch vorgehen, wenn Sie statt sechs einzelnen Stöcken mit Bündeln aus circa drei bis vier Zweigen arbeiten und diese zu Dreiecken binden. Besonders schön wirkt ein Arrangement mehrerer Sterne in verschiedenen Größen, die Sie beispielsweise dekorativ im Hauseingang platzieren oder aufhängen können.

Tipp: Machen Sie es sich nicht zu schwer und arbeiten Sie mit dünnen, eher biegsamen Holzarten. Diese lassen sich einfacher schneiden und binden. Besonders gut eignen sich Rebholz, Weidenruten, Weintriebe und junge Zweige mit farbigen Trieben.

Eislaternen: Eine aufregende Kombination aus Feuer und Eis

Ein Windlicht aus gefrorenem Wasser ist zwar leider eine vergängliche Schönheit, aber insbesondere, wenn Sie Gäste erwarten, ist das ein toller Dekotipp für den Winter. Die Kombination aus Feuer und Wasser wirkt besonders aufregend und bringt ein magisches Leuchten in die dunkle Jahreszeit.

Für ein solches Eislicht benötigen Sie zwei Gefäße, die mit etwas Abstand ineinanderpassen. Das größere Gefäß bildet die Außenwand des Eislichts, das kleinere Gefäß bildet die Aussparung für das Teelicht. Stellen Sie beide Gefäße ineinander und beschweren oder fixieren Sie das innere Gefäß, um einem Auftrieb durch das Wasser entgegen zu wirken.

Laterne im NaturgartenAnschließend füllen Sie den Hohlraum zwischen beiden Schalen mit Wasser. Wenn Sie möchten können Sie auch Dekomaterialien wie Zweige, Beeren, Orangenscheiben oder Zimtstangen mit einfrieren. Nun müssen Sie die Gefäße nur noch in die Gefriertruhe stellen und warten bis die Eislaterne gefroren ist.

Mit diesem einfachen aber genialen Prinzip schmücken Sie ihren Garten mit individuell gestalteten Eislaternen, die große und kleine Gäste staunen lassen.

Die Natur hält die schönsten Dekomaterialien bereit, sodass Sie Ihren Naturgarten ganz ohne elektrisches Licht und Plastik festlich beleuchten und schmücken können. Alle Gestaltungstipps fügen sich perfekt in das natürliche Ambiente eines Gartens ein, sind dezent und dennoch sehr dekorativ. Werden Sie kreativ und lassen Sie sich von unseren winterlichen Dekoideen inspirieren!

 

Werbung

Werbung

Diese Website benutzt Cookies ! Wenn Du die Website weiter nutzt, stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Hier finden Sie weitere Infos zu Hier finden Sie weitere Infos zu Cookies & Datenschutz.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite !
Hinweise zu Cookies & Datenschutz