Brezenhurre in Ziemetshausen - Weihnachten-total.de

Am „Gumpigen Donnerstag“ ist in Ziemetshausen ein ganz besonderer Brauch anzutreffen. An diesem Tag werden Brezen und Würstchen an die Kinder im Ort verteilt. Alle Kinder treffen sich am Gründonnerstag vor dem Rathhaus, an dem sich um Punkt 12 Uhr die Türen öffnen. Nach einem kurzen Gebet machen sich dann der Pfarrer und der Bürgermeister daran, die Kinder in das Rathaus zu begleiten wo sich jedes zwei Brezen und ein Paar Würstchen abholen kann. Diese werden dann wiederum vor dem Rathaus verzehrt.

Sind alle Kinder versorgt, fangen sie an „Fenster auf“ zu schreiben, dann werden die restlichen Brezen und Würstchen in die Wartenden geworfen. So mancher Erwachsener macht sich nun daran, seinem Kind zu helfen und weitere Köstlichkeiten zu fangen. Schließlich werden unter lauten „Ooooh“ Rufen die Fenster wieder geschlossen.

Erstmalig wurde dieser Brauch im Jahre 1572 erwähnt, damals fand er allerdings noch nicht in der Faschingszeit statt. Am Palmsonntag bekamen die Kinder, die den Palmesel aus Holz in die Kirche zogen, als Belohnung vom Pfarrer ein „Ösels-Pretzgen“. Im Laufe der Zeit bekamen schließlich alle Kinder und danach auch alle armen Leute diese Gabe. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde dieser Brauch vom damaligen Bürgermeister Johann Baur wieder eingeführt, während des Zweiten Weltkriegs ausgesetzt und zu Ende des Zweiten Weltkriegs wieder neu belebt. Zu dieser Zeit kamen auch die Würstchen dazu, da die Brezen doch etwas trocken waren.

Jetzt wurde sich auch vor dem Rathaus versammelt, da der Holzesel mittlerweile verbrannt worden war.
Das Wort „hurre“ stammt wohl aus dem mittelhochdeutschen und bedeutet so viel wie hüpfen und sich schnell bewegen. Die Kinder müssen schließlich viel in die Luft hüpfen, um möglichst viele Brezen und Würstchen zu ergattern.

Werbung

Werbung

Diese Website benutzt Cookies ! Wenn Du die Website weiter nutzt, stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Hier finden Sie weitere Infos zu Hier finden Sie weitere Infos zu Cookies & Datenschutz.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite !
Hinweise zu Cookies & Datenschutz