Was heute von den Christen als Geburt Jesus gefeiert wird, hat bereits eine viel ältere Tradition. Das Weihnachtsfest gab es bereits vor dem Christentum und wurde von diesem erst im 4. Jahrhundert nach Christus übernommen. Bereits davor jedoch, wurde Weihnachten von anderen Kulturen als Wintersonnenwendfest zelebriert. Eine neue Religion entstand in Rom etwa im Jahre 70 vor unserer Zeit. Diese Religion wurde Mithraskult genannt und beruhte auf einem aus Persien stammenden Sonnengott. Die Religion um diesen Sonnengott Mithras breitete sich im Römischen Reich sehr schnell aus. Jedoch durften nur Männer Anhänger des Mithraskultes sein. Geglaubt wurde an die Unsterblichkeit der Seele, an die Wiederauferstehung oder auch an die Lehre der Dreifaltigkeit.

Mithras wurde als Heiland und Erlöser gesehen, der wiederkehren würde um über die Lebenden und die Toten zu richten. Sein Höhlentempel lag auf den Hügeln des heutigen Vatikans. Der Geburtstag Mithras wurde am 25. Dezember gefeiert. Diese Nacht gilt als längste des Jahres. Jedoch kam es zum Niedergang des Mithraskultes. Das Römische Reich verlor einige Provinzen, was die Menschen an der Unbesiegbarkeit Mithras zweifeln ließ. Gleichzeitig befand sich zudem das Christentum immer weiter auf dem Vormarsch und entwickelte sich zur Staatsreligion. Alle anderen Kulte wurden verboten. Die wenigen Zeremonien die Mithras zu Ehren noch abgehalten wurden, fanden im Geheimen statt. Zu groß war die Angst, von Christen verfolgt zu werden. Der Mithraskult schaffte es so, sich noch bis ins 6. Jahrhundert nach Christus im Römischen Reich zu halten. Neben der Tatsache, dass die Religion ausschließlich Männern vorbehalten war, wird als einer der weiteren Gründe für das Scheitern des Mithraskult die Isolierung seiner Gemeinden angesehen. Es fand keine überregionale Verständigung statt, der Kult wurde lediglich in einer sehr starren Form ausgeübt.

Werbung

Werbung

Diese Website benutzt Cookies ! Wenn Du die Website weiter nutzt, stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Hier finden Sie weitere Infos zu Hier finden Sie weitere Infos zu Cookies & Datenschutz.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite !
Hinweise zu Cookies & Datenschutz